Austausch zwischen den Fortschrittskollegs Verbund.NRW und Leicht Effizient Mobil

01.03.2018
 
Erfahrungsaustausch im Speed Dating Verbund.NRW

Am 1.3.2018 trafen sich die beiden Fortschrittskollegs zu einer gemeinsamen kollegübergreifenden Veranstaltung bei der SASE – Sammlung aus Städtereinigung und Entsorgung in Iserlohn. Das NRW Fortschrittskolleg "Leicht - Effizient - Mobil" adressiert wichtige gesellschaftliche Herausforderungen, wie die der Ressourceneffizienz, einer umweltfreundlichen Mobilität oder dem Klimaschutz. Ein Schlüssel zur Lösung dieser Herausforderungen liegt in der Umsetzung eines Leichtbaus bewegter Massen für breite Anwendungen. Beteiligt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Fakultäten für Maschinenbau, Naturwissenschaften (Chemie, Physik) und Kulturwissenschaften (Soziologie) der Universität Paderborn.

Nach einer Kurzvorstellung beider Kollegs gab es zunächst ein Speed Dating zum Erfahrungsaustausch. Anschließend stellten Sebastian Halfmann, Adjan Hansen-Ampah und Jan Stockschläder von Verbund.NRW sowie Minghui Tang und Christian Schumacher von Leicht - Effizient - Mobil ihre Promotionsprojekte vor.

 
Die TeilnehmerInnen der Fortschrittskollegs Verbund.NRW und Leicht Effizient Mobil Verbund.NRW

Im Impulsvortrag von Professorin Ilona Horwath aus dem Fachbereich Technik und Diversity der Uni Paderborn ging es um die Frage, was eigentlich Fortschritt in transdisziplinären Projekten ausmacht und welche Wissensformen und Arten von Fortschritt beobachtet werden können.

Im Rahmen eines Workshops fand dann ein angeleiteter Austausch zum Verständnis und Umgang mit Inter- und transdisziplinärer Zusammenarbeit in den beiden Kollegs statt.